Schloss Eckartsau Frontansicht Kaiseradler (Foto: Kovacs) Schloss Eckartsau Vogelperspektive Kopfstetten Bahnhof Schloss Eckartsau aus dem Park Reh beim Wasser Kopfstetten Kirchenberg Brücke im Schlosspark Strohballen am Feld 1. Marchfeldmarathon (2013) Traktor am Feld Feld Zuckerrübe 1. Radwandertag Kopfstetten Mais und Windräder Kinder am Spielplatz Eckartsau
< Neuigkeiten

Wiedereröffnung des Gemeindeamtes Eckartsau

Nachhaltig, modern, barrierefrei

Bei Kaiserwetter waren mehr als 250 EckartsauerInnen gekommen, um an der feierlichen Wiedereröffnung des renovierten Gemeindeamtes am Eckartsauer Marktplatz teilzunehmen. Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste, wie Landesrat Mag. Karl Wilfing, Landtagsabgeordneter Rene Lobner, Bezirkshauptmann Dr. Martin Steinhauser, den Vertretern der Blaulichtorganisationen sowie zahlreicher Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden durch Vizebürgermeister Norbert Pinsolitsch segnete Pfarrer MMag. Erich Neidhart das Gebäude. Bürgermeister Ing. Rudolf Makoschitz erläuterte in seiner Eröffnungsrede die Notwendigkeit der Sanierung dieses bereits im Jahr 1971 errichteten Hauses, ebenso bedankte er sich auch bei den Mietern und Nachbarn für deren Verständnis für die Unannehmlichkeiten während der Bauphase, bei den ausführenden Firmen für deren ordnungsgemäße und kosten- und termingenaue Ausführung der Arbeitsleistungen, und beim Amt der niederösterreichischen Landesregierung für die großzügige und rasche finanzielle Unterstützung. Ganz besonderen Dank sprach er den Gemeindebediensteten aus, da diese während der Übersiedlungsphasen und des provisorischen Betriebes im ehemaligen Gemeindeamt von Kopfstetten großartiges - und keineswegs selbstverständliches - geleistet, und so einen wesentlichen Anteil am Gelingen dieses Projektes getragen haben. Durch die Beschäftigung von vorwiegend regionalen Auftragnehmern – 85 % der Leistungen wurden von Firmen, die in einem Radius von maximal 15 km ihre Betriebsstätte haben, erfüllt – verwies er auch stolz auf die Schlagkraft und Qualität der heimischen Wirtschaft. Ebenso wird auch durch die Errichtung einer Hackschnitzelanlage, die auch das Nachbargebäude der Raiffeisenkasse Eckartsau versorgt, die Nachhaltigkeit und Energieeffizienz des Gebäudes um ein Wesentliches verbessert.

„Nur durch ein positives und respektvolles Miteinander ist es möglich, Ziele anzustreben, aufzubereiten und letzten Endes zu erreichen“, würdigte Landesrat Mag. Karl Wilfing, nachdem er die Grüße des Herrn Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll überbracht hat, diese kleine aber feine Eröffnungsfeier in seiner Festrede, „die Neugestaltung des Gemeindehauses ist damit auch ein Symbol der Gemeinsamkeit und Einigkeit der Großgemeinde Eckartsau!“

Nach dem Festakt, der von dem Bläserquartett der Jugendkapelle Orth/Donau in eindrucksvoller Weise musikalisch begleitet wurde, lud der Bürgermeister namens der Marktgemeinde Eckartsau die Gäste und Besucher ein zur Besichtigung der neugestalteten Räumlichkeiten und Außenanlagen sowie sich bei Gebäck und kühlen Getränken zu laben und zu erfrischen. Die Besichtigung wurde von den Gemeindebediensteten mit Erklärungen, Erläuterungen und Hinweisen begleitet, ergänzend dokumentierte eine Fotoschau detailliert im Zeitraffer die Baufortschritte.

Nach den durchwegs positiv gewonnenen Eindrücken klang das Fest in den späten Nachtstunden gemütlich aus.

Untitled Document Error: Expected response code 200, got 404 No album found.